Montag - Freitag: 7:30 - 18:00 | Samstag - Sonntag GESCHLOSSEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1. Geltung

  1. Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge mit Unternehmern, juristischen Personen oder rechtsfähigen Personengesellschaften mit dem Unternehmen KWK Fensterhandel Maciej Woloszyn über Lieferungen und Leistungen unter Einschluss von Beratungen, Vorschlägen und sonstigen Nebenleistungen.
  2. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§2. Identität des Verkäufers

KWK Fensterhandel Maciej Woloszyn
Sigrid-Undset-Str. 8
15831 Mahlow
Deutschland
Ust.-IdNr: DE 312351285
Tel: +49(0)3379 / 4381926
E-Mail: info@kwk-fensterhandel.de

§3. Angebot, Unterlagen und Vertragsschluss

  1. Unsere Angebote sind unverbindlich. Mündliche Vereinbarungen, Zusagen, Zusicherungen und Garantie des Unternehmens, insbesondere durch deren Angestellte, im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss werden erst durch eine entsprechende schriftliche Bestätigung verbindlich.
  2. Alle angegebenen Bestelldaten, wie Maße, Farben und Ausführungen stehen in Verantwortung des Bestellers. Er ist selbst für die von ihm angegebenen Maße verantwortlich.
  3. Farben, Stoffmuster sowie Folierungen können je nach Qualität des Ausgabebildschirmes abweichen und sind somit kein Reklamationsgrund.
  4. Auf Wunsch des Käufers kann der Verkäufer ihm verschiedene Montagefirmen vorschlagen. Die  Beauftragung der Montagefirmen erfolgt durch den Käufer direkt und in dessen Verantwortung. Wir übernehmen ausdrücklich keine Haftung für die Arbeiten der Montagefirma.
  5. Gegenstand des Vertrags ist der Verkauf von Waren.
  6. Nach Vertragsabschluss wird durch das Unternehmen eine entsprechende Auftragsbestätigung erstellt. Die dort gemachten Detailangaben sind vom Auftraggeber schriftlich zu bestätigen. Das Unternehmen ist erst nach Eingang der vom Auftraggeber unterzeichneten Auftragsbestätigung verpflichtet, mit der Ausführung der beauftragten Leistungen zu beginnen.
  7. Der Vertragsschluss erfolgt unter der Bedingung der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Dies gilt für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines Vertragsgeschäfts mit unserem Zulieferer.

§4. Zahlungsbedingungen

  1. Die Zahlungen sind nach Fälligkeit und Rechnungslegung vom Auftraggeber grundsätzlich per Vorkasse spätestens binnen 14 Tagen auf unser Konto zu leisten.
  2. Wir sind berechtigt, bei Abschluss der uns beauftragten Leistungen eine Anzahlung in Höhe von 40 % der Bruttoauftragssumme zur verlangen. Eine Woche vor der Lieferung sind vom Auftraggeber mindestens 80 %  der Bruttoauftragssumme zu zahlen. Die Restzahlung soll nach Lieferung innerhalb von 7 Werktagen auf unser Konto überweisen werden.
  3. PayPal – Nutzen Sie die sichere Zahlungsmethode per PayPal – nach Auftragsbestätigung erhalten Sie eine Link mit der Zahlungsaufforderung. (Ohne Skonto)

§5. Ausführung der Lieferungen, Lieferfristen und -termine

  1. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende finden sich ebenfalls im Angebot und/oder der Auftragsbestätigung.
  2. Die Lieferung erfolgt an die vom Auftraggeber angegebene Lieferanschrift. Obliegt die Entladung dem Auftraggeber, so erfolgt die Entladung auf seine Gefahr.
  3. Nach der Lieferung übernehmen wir keine Haftung bei Diebstahl und Beschädigung.
  4. Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.
  5. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen das Unternehmen, die Lieferung um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben. Dies gilt auch dann, wenn solche Ereignisse während eines vorliegenden Verzuges eintreten. Der höheren Gewalt stehen währungs-, handelspolitische und sonstige hoheitliche Maßnahmen (Naturkatastrophen, insbesondere Unwetter), Streiks, Aussperrungen von des Unternehmens nicht verschuldete Betriebsstörungen (z.B. Feuer, Maschinenbruch, Rohstoff- oder Energiemangel), Behinderung der Verkehrswege sowie alle sonstigen Umstände gleich welche, ohne von des Unternehmens verschuldet zu sein, die Lieferungen wesentlich erschweren oder unmöglichen machen. Dabei ist es unerheblich, ob diese Umstände bei dem Unternehmen oder einem Vorlieferanten eintreten. Wird auf Grund der vorgenannten Ereignisse die Ausführung des Vertrags für eine der Vertragsparteien unzumutbar, so kann diese Partei die Aufhebung des Vertrages erklären.

§6. Eigentumsvorbehalt und pauschalierter Schadenersatz

  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.
  2. Bei einem uns zustehenden Schadenersatzanspruch wird der Schadensbetrag auf 30% der Bruttoauftragssumme pauschaliert, sofern der Auftraggeber nicht nachweist, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist. Im Übrigen bleibt uns die Geltendmachung eines höheren Schadens vorbehalten, sofern wir diesen nachweisen.

§7. Gewährleistung, Haftung und Mängelrüge

  1. Die Aufträge werden im Rahmen der technisch notwendigen material- und verfahrensbedingten Toleranzen in handelsüblicher Qualität ausgeführt. Muster stellen immer nur die durchschnittliche Art und Beschaffenheit der Leistung dar, soweit sie nicht schriftlich als verbindlich vereinbart sind.
  2. Erkennbare Mängel sind spätestens innerhalb von 7 Werktagen nach Entgegennahme des Liefergegenstandes schriftlich unter genauer Bezeichnung der Beanstandung zu rügen. Zeigt sich später ein Mangel, so muss unverzüglich, spätestens jedoch 7 Werktage nach Entdeckung gerügt werden. §§ 377, 378 HGB finden Anwendung, es sei denn, der Auftraggeber ist kein Kaufmann im Sinne des HGB. Der Auftraggeber sollte zusätzlich Fotos von Mängeln, Schäden machen.
  3. Ungeachtet der Mängelrüge ist der Liefergegenstand anzunehmen und sachgemäß zu lagern. Es ist uns Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben, die gegebenenfalls auch in Form einer Ersatzlieferung erfolgen kann.
  4. Bei unmöglicher oder fehlgeschlagener Nachbesserung oder Ersatzlieferung erhält der Auftraggeber nach seiner Wahl die Möglichkeit, den Vertrag rückgängig zu machen oder eine Herabsetzung der Vergütung zu verlangen. Das gleiche gilt, wenn wir nicht spätestens 3 Monate nach Erhalt der Mängelrüge mit der Nachbesserung oder Ersatzlieferung begonnen haben.
  5. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers, gleich aus welchen Rechtsgründen, sind ausgeschlossen, es sei denn, unsere Haftung beruht auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft des Liefergegenstandes. Für Schäden und Verunreinigungen am Liefergegenstand, die nach der Abnahme durch Dritte oder durch unsachgemäße Behandlung und Pflege entstehen, haften wir nicht.
  6. Mängel eines Teils der Lieferung/Leistung berechtigen nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung/Leistung.
  7. Mängelexemplare sind uns fracht- und portofrei anzuliefern. Fracht- und Portokosten für die Rücksendung der nachgebesserten Mängelexemplare werden von uns nur dann übernommen, wenn die Anzahl der Mängelexemplare 2 % der Bestellmenge übersteigt.
  8. Ergeben sich auf Grund der Beschaffenheit des Baukörpers erhebliche Schwierigkeiten für die Herstellung oder die Montage des Liefergegenstandes, die uns bei Vertragsschluss weder bekannt sind, noch hätten bekannt sein müssen, so sind wir berechtigt, die dadurch entstehenden Mehrkosten zu berechnen oder vom Vertrag zurückzutreten. Im letzten Fall sind die bereits erbrachten Leistungen zu vergüten. Der Auftraggeber hat uns rechtzeitig schriftlich darauf hinzuweisen, wenn Schwierigkeiten für die Herstellung oder den Einbau des Liefergegenstandes zu erwarten bzw. dem Auftraggeber bekannt sind, da wir sonst keine Haftung für eventuelle Schäden übernehmen können.
  9. Die Verjährung beträgt für unsere Lieferungen und Leistungen generell zwei Jahre mit Ausnahme der Fälle, für die nach § 638 Abs. 1 Satz 1 BGB die gesetzliche Verjährungsfrist von sechs Monaten gilt. Die Verjährungsfrist beginnt ab dem Liefertag oder dem Tag der Abnahme. Für Kaufverträge, wie die Lieferung von Ersatzteilen etc. gilt ebenso eine Gewährleistung von sechs Monaten. Für die Lieferung und Montage von gebrauchten Liefergegenständen wird, ausgenommen die Haftung für zugesicherte Eigenschaften und grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verschulden, keine Gewährleistung übernommen.

§8. Widerrufsrecht

  1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (KWK Fensterhandel Maciej Woloszyn – Sigrid-Undset-Str. 8 – 15831 Mahlow oder Mail an info@kwk-fensterhandel.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei Verträgen, welche zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

§9. Folgen des Widerrufs

  1. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir holen die Waren ab. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Frist ist gewährt, wenn Sie die Abholung vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen anmelden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
  2. Ausschluss und vorzeitige Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  • Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

§10. Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

  1. Als Gerichtsstand wird Zossen vereinbart.
  2. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Unternehmen und dem Auftraggeber gilt ausschließlich deutsches Recht.
Kostenlose Beratung
Email
Online-Konfigurator
Kontaktformular
Whatsapp
Telefon

Kundenrezensionen

KWK Fensterhandel

Kundenrezensionen

Björn 21/02/2019

Die Kunststofffenster wurde schnell geliefert. Sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Top polnische Fenster. Gerne wieder!!!

Kathrin 09/02/2019

Hat alles prima funktioniert: Ausmessen, Kommunikation, Lieferung... Besten Dank!

Sergey 11/01/2019

Die Produkte von Knipping sind einfach erstklassig. Hohes Maß an Qualität!

Michael 14/12/2019

Die Fenster aus Polen haben eine gute Qualität und lassen sich gut einbauen.

Thorsten 04/11/2019

Ware entspricht der Beschreibung. Lieferung und Entladung problemlos.

Phillip 22/09/2019

alles gut

Hans 11/09/2019

Der Preis war zum Konkurrenz echt der Hammer und die Ausführung hat echt super geklappt. Herzlichen Dank und weiter so.

Sunny 22/08/2019

Wir haben unsere Fenster und Hauseingangstür austauschen lassen. Wir sind absolut und rundum zufrieden. Innerhalb 4 Wochen nach dem Aufmass waren unsere Waren schon da. Die Monteure waren freundlich!

Anna 12/07/2019

Zuverlässiger Fensterhandel mit fairen Preisen.

Armin 19/06/2019

Exaktes Aufmaß! Die Lieferung der Fenster hat sehr gut geklappt. Der Fahrer war sehr hilfsbereit.
Weiterlesen...