Montag - Freitag: 7:30 - 18:00 | Samstag - Sonntag GESCHLOSSEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1. Gültigkeit

  1. KWK FENSTERHANDEL GmbH (nachfolgend KWK FENSTERHANDEL) ist tätig im Vertrieb von Fenstern aus Kunststoff und Holz, sowie Ausstattung und Zubehör. Im Rahmen des Kaufvertrags können Nebenleistungen erbracht werden, wie Beratung und Vorschläge zum Thema Fenster.
  2. Auf Wunsch des Kunden kann der Kaufvertrag verbunden werden mit Montage. Diese Leistung ist jedoch eine Zusatzleistung beim Vertrieb von Fenstern und wird durch Unterauftragnehmer der KWK FENSTERHANDEL erbracht. KWK FENSTERHANDEL übernimmt die Haftung für ordnungsmäßige Montage.
  3. Wahrnehmung aller Bestellungen erfolgt ausschließlich gemäß dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Fassung. Abweichende Vertrags- oder Bestellungsbedingungen gelten nur nach gemeinsamer, jeweils schriftlich bestätigter Vereinbarung durch die Parteien. Bei künftigen Bestellungen desselben Kunden, der früher einen abweichenden, durch die Parteien schriftlich bestätigten Vertrag geschlossen hat, finden diese allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung.
  4. Konsument bzw. Verbraucher, im Sinne von nachstehenden Vorschriften, ist jede natürliche Person, die Rechtsgeschäfte vorwiegend nicht gewerbsmäßig abschließt. Unternehmer ist jede natürliche Person, juristische Person oder Personengesellschaft, die Rechtsgeschäfte gewerbsmäßig abschließt.

§2. Identität des Verkäufers

KWK FENSTERHANDEL GmbH
Sigrid-Undset-Str. 8
15831 Mahlow
Unternehmensitz: Blankenfelde-Mahlow
Kontakt:
Telefon: 033794381063
Telefax: 033223947087
Mobile: 01728178892
E-mail: info@kwk-fensterhandel.de

HRB: 34619 P
Finanzamt: Luckenwalde
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE340209268
Steuernummer: 050/112/04106

§3. Angebot, Unterlagen und Vertragsabschluss

  1. Die auf der Webseite KWK FENSTERHANDEL befindlichen Waren sind kein bindendes Angebot zum Vertragsschluss. Die präsentierten Waren ermöglichen dem Kunden eine Anfrage zu übermitteln zwecks Erstellung eines Angebots durch KWK FENSTERHANDEL. Auf die Anfrage des Kunden schickt KWK FENSTERHANDEL zunächst ein unverbindliches Angebot, das eine Aufstellung der bestellten Waren, den Preis und Versandkosten, sowie den geschätzten Liefertermin enthält.  Der Vertragsabschluss i.S. v. § 145 BGB erfolgt erst nach unterschriebenen  Bestätigung durch den Kunden dieses bzw. eines auf Wunsch des Kunden geänderten Angebots und Zusendung der Auftragsbestätigung durch KWK FENSTERHANDEL zustande. Die Abwicklung des Vertrages durch KWK FENSTERHANDEL erfolgt erst nach der geleisteten Anzahlung. Wird die vereinbarte Anzahlung nicht innerhalb von 2 Wochen, berechnet ab dem Tag der Auftragsbestätigung, geleitetet oder zahlt der Kunde diese lediglich teilweise, so ist KWK FENSTERHANDEL berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Die Rücktrittserklärung wird gegebenfalls dem Kunden per E-Mail mitgeteilt.
  2. Die vom Kunden übermittelten Daten müssen außer bestellten Waren und deren Eigenschaften auch die Lieferanschrift enthalten.
  3. Spätestens zum Zeitpunkt der Angebotsbestätigung durch den Kunden gibt dieser seine Emailadresse an, um auf diesem Wege Kontakt und Abwicklung der Bestellung zu ermöglichen. Der Kunde kann seine Bestellung per Post, Email oder Fax aufgeben.
  4. Der Kunde haftet alleine für Richtigkeit der von ihm zur Bestellung übermittelten Angaben, insbesondere in Bezug auf Maße, Farbe, Auswahl von Zubehör oder Ausstattung. KWK FENSTERHANDEL geht davon aus, dass die vom Kunden übermittelten Daten richtig sind.
  5. KWK FENSTERHANDEL teilt mit, dass Farben, Stoffproben und Folien, bedingt durch die Bildschirmqualität, Abweichungen aufweisen können, und stellen keine Grundlage für Reklamation dar.
  6. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden kann der Kaufvertrag mit Montageleistung verbunden werden. Diese Leistung ist jedoch eine Zusatzleistung zum Kaufvertrag von Fenstern und wird durch Unterauftragnehmer der KWK FENSTERHANDEL erbracht. KWK FENSTERHANDEL übernimmt die Haftung für ordnungsmäßige Montage.
  7. Der Vertragsgegenstand ist Verkauf von Waren im Rahmen des Angebots von KWK FENSTERHANDEL.
  8. Wird KWK FENSTERHANDEL selbst nicht beliefert, obwohl bei zuverlässigen Lieferanten deckungsgleiche Bestellungen aufgegeben wurden, wird KWK FENSTERHANDEL von der Leistungspflicht frei und ist berechtigt vom Vertrag zurücktreten. KWK FENSTERHANDEL ist  verpflichtet, den Kunden über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich zu unterrichten und wird jede schon erbrachte Gegenleistung des Kunden unverzüglich erstatten.
  9. Nach Vertragsabschluss und geleisteten Anzahlung ist eine Vertragsänderung in Bezug auf Menge und Eigenschaft der Produkte, aufgrund  des individuellen Charakters bestellter Produkte, nicht möglich.

§4. Zahlungsbedingungen

  1. Preise zzgl. MwSt. und Versandkosten werden in der Auftragsbestätigung angegeben.
  2. Der Kunde kann die Zahlung auf folgende Weise tätigen:
    1. Zahlung von 100% des Kaufpreises brutto auf das Bankkonto der KWK FENSTERHANDEL innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung,
    2. Zahlung von 85% des Kaufpreises brutto auf das Bankkonto der KWK FENSTERHANDEL als Anzahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung, der Rest von 15% des Kaufpreises brutto innerhalb von 7 Tagen nach Warenlieferung,
    3. Zahlung durch PayPal – Sie können die sichere Zahlungsform von PayPal nutzen – nach bestätigter Bestellung erhalten Sie einen Link mit Zahlungsaufforderung (ohne Sonderangebot Skonto).

§5. Abwicklung und Liefertermine

  1. Jedes bestellte Produkt wird individuell erzeugt gemäß der Bestellung des Kunden und konform mit den in der Bestellung befindlichen Daten. KWK FENSTERHANDEL weist darauf hin, dass diese Erzeugnisse somit anzusehen sind als zugeschnitten auf Bestellung des Kunden.
  2. Lieferbedingungen, geschätzter Liefertermin und sämtliche weitere Angaben sind der Bestellbestätigung zu entnehmen. Fristwahrung setzt termingerechte Wahrnehmung der Mitwirkungspflicht durch den Besteller voraus bei sonstiger entsprechender Terminverschiebung. Der endgültige Liefertermin wird dem Kunden durch KWK FENSTERHANDEL im Vorfeld mitgeteilt per Email spätestens 7 Tage vor geplanter Lieferung. Die Lieferung erfolgt von Montag bis Freitag von 07:00 bis 18:00 Uhr.
  3. Erwartet der Kunden die Lieferung zu einem bestimmten Termin, bedarf es einer schriftlichen Vereinbarung hierüber zwischen den Parteien.
  4. KWK FENSTERHANDEL übernimmt keine Verantwortung für Verzug in Lieferung, soweit der Verzug durch Umstände eintritt, die von KWK FENSTERHANDEL unabhängig sind, insbesondere Zufallsergebnis, Verkehrsunfall, Wetterbedingungen. KWK FENSTERHANDEL übernimmt keine Haftung für Schaden aus Verzug in Lieferung.
  5. Bei spezifischen Sonderbestellungen wird der Liefertermin mit dem Kunden vereinbart und durch KWK FENSTERHANDEL bestätigt in einem gesonderten Vertrag.
  6. Die Lieferung erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass an dieser Adresse die Lieferung mit LKW von Maßen: Breite 2,45 m, Höhe 3,00 m, Länge: 19,00 m möglich ist. Es wird vorbehalten, dass die Zufahrtsstraßen für 24-Tonner befahrbar sind. Ist es nicht der Fall, kann die Lieferung nicht an die angegebene Lieferadresse erfolgen und erfolgt dann an eine andere vom Kunden angegebene Adresse, wo die vorstehenden Anforderungen erfüllt sind. Soll die Lieferung aufgrund der Verhältnisse am Standort oder wegen Straßenlage nicht möglich sein, trägt die KWK FENSTERHANDEL keine Verantwortung.
  7. Der Kunde nimmt das Risiko der Lieferung auf sich nur dann, wenn er eine andere Art der Lieferung gewählt hat als die vorgeschlagene von KWK FENSTERHANDEL. In solchem Fall, bei erfolgter Übergabe der Ware an den Träger, durch den die Lieferung erfolgt, übergeht das Risiko des Schadens oder Verlusts der Ware auf den Kunden.
  8. Die Lieferung gilt als erfolgt, wenn die vom Kunden bestellten Waren an der vom Kunden angegebenen Lieferadresse angelangt sind und auf der Ladeschwelle des LKWs abgestellt wird. Zur Ausladung ist der Kunde verpflichtet. Die Ausladung aus der vorgenannten Ladeschwelle ist durch den Kunden und seinen Mitarbeitern vorzunehmen, es sei denn der Vertrag zwischen den Vertragsparteien bestimmt anderweitig. Das Ausladen der Waren ist nicht die Pflicht der Kraftfahrer.
  9. Der Kunde haftet für Verlust oder Beschädigung der Ware ab Beginn der Entladung, mit der Einschränkung von § 5 Abs. 6 dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  10. Nach erfolgter Lieferung haften wir nicht für Diebstahl oder Beschädigung der Ware.
  11. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen die KWK FENSTERHANDEL zur Aussetzung der Lieferung für die Dauer der Behinderung und die Zeit eines angemessenen Anlaufs. Dies gilt auch für Situationen, wo solche Ereignisse während vorliegender Verspätung auftreten. Höhere Gewalt umfasst die Währung, Handelspolitik und sonstige eigenständige Situationen (Naturkatastrophe, insbesondere Gewitter), Streik, Aussperrung der Firma, die die Firma nicht zu vertreten hat (wie etwa Brand, Ausfall von Maschinen, fehlende Ressourcen oder Energie), Verkehrsbehinderung und alle anderen Umstände, die die Lieferung ohne Schuld der Firma erheblich erschweren oder verunmöglichen. Dabei ist irrelevant, ob diese Umstände bei der KWK FENSTERHANDEL auftreten oder bei deren Sublieferant. Die KWK FENSTERHANDEL kann in diesem Fall jederzeit innerhalb von 14 Tagen ab Eintritt höherer Gewalt vom Vertrag zurücktreten.

§6. Eigentumsvorbehalt und Schadenersatzpauschale

  1. Die durch die KWK FENSTERHANDEL gelieferte Ware bleibt ihr Eigentum bis zur vollständigen Zahlung aller während der Lieferung offenen Forderungen, unabhängig von Anspruchsgrundlage. Dies gilt auch im Falle von Zahlungen aus Ansprüchen spezifischer Begrifflichkeit. Im Rahmen laufender Abrechnungen gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung der Saldoforderung von KWK FENSTERHANDEL. (Eigentumsvorbehalt).
  2. Hat der Kunde die vertraglichen Pflichten nicht erfüllt, den Empfang der Ware verweigert, vom Vertrag zurückgetreten (außer wenn rechtlich zulässig), trägt er die Kosten, die für den Verkäufer im Zusammenhang mit Vertragserfüllung entstanden sind. In diesem Fall summiert sich die Schadenshöhe zu 30% des Bestellungsbetrags brutto, es sei denn der Kunde kann nachweisen, dass kein Schaden entstanden ist oder nicht in dieser Höhe. Ferner behalten wir uns das Recht vor, alle Entschädigungsansprüche geltend zu machen, soweit wir diese nachweisen können.

§7. Garantie, Haftung und Meldung von Mängel

  1. Der Kunde verpflichtet sich zur Kontrolle der gelieferten Ware nach Lieferung.
  2. Stellt der Kunde fest, dass die gelieferte Ware ganz oder zum Teil im Transport beschädigt wurde oder dass Typ, Maßen oder Menge der Ware nicht denen der bestellten Ware entspricht, kann die KWK FENSTERHANDEL die Ware oder deren Teil austauschen, nachliefern oder den Wert der schadhaften Ware zurückerstatten. Voraussetzung hierfür ist Einreichung durch den Kunden bei KWK FENSTERHANDEL einer schriftlichen Reklamation wegen Beschädigung oder Abweichung, samt des Lieferscheins mit eigenhändigen Unterschriften des Kunden und des Fahrers.
  3. Beschädigung der Glasscheiben im Transport (Glasscherben, Brüche, Risse), festgestellt durch den Kunden beim Empfang, ist im Lieferschein vermerken, dem das Etikett von der beschädigten Scheibe beigefügt wird.
  4. Die gelieferte schadhafte Ware wird auf Wunsch des Kunden abgeholt durch KWK FENSTERHANDEL. Solche Ware darf nicht montiert werden. Bei erfolgter Montage wird angenommen, dass der Schaden im Zusammenhang mit der Montage entstanden ist.
  5. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass geringe Risse, Verfärbungen, Deformierung ohne Auswirkung auf die Funktionalität des Fensters nicht als Fabrikationsfehler gelten und somit keine gültige Grundlage für Reklamation aus Garantie oder Gewährleistung darstellen.
  6. Bei Fabrikationsfehlern oder Mängel, die auf den Herstellungsprozess zurückzuführen sind, und deren Vorhandensein am Verkaufsobjekt von Anfang an feststeht, ist der Kunde verpflichtet, diese Mängel zu dokumentieren und bei KWK FENSTERHANDEL zu melden. Diese Mitteilung ist unverzüglich nach Feststellung der Mängel einzureichen, nicht später als 1 Tag nach Feststellung. Die Mitteilung kann per Post oder Email erfolgen.
  7. Hat KWK FENSTERHANDEL die Meldung des Kunden als legitim anerkannt, nimmt KWK FENSTERHANDEL nach eigener Wahl eine Reparatur, Austausch der Waren vor, vorausgesetzt, dass der Kunde zur Erbringung der Zusatzleistung aufgefordert hat. Nach erfolgter Mängelrüge durch den Kunden ist die KWK FENSTERHANDEL berechtigt, einen Servicetechniker zu entsenden mit der Aufgabe, das Vorhandensein der Mängel zu prüfen und diese Mängel zu beseitigen. Soll sich die Reklamationsanzeige als unberechtigt erweisen, trägt der Kunde die durch Entsendung des Technikers entstandenen Kosten.
  8. Fordert der Kunde Rückzahlung (tritt vom Vertrag zurück) oder Herabsetzung des Preises anstatt Reparatur oder Austausch der Ware, muss er der KWK FENSTERHANDEL die Möglichkeit von mindestens zwei Reparaturversuchen einzuräumen. Gesetzlich obsolete Terminfestlegung bleibt unberührt.
  9. KWK FENSTERHANDEL teilt mit, dass sowohl Garantie als auch Gewährleistung nicht Mängel umfasst, die durch Folgendes entstanden sind:
    1. Fehlanwendung der Ware,
    2. Anwendung der Ware nicht gemäß Bedienungsanleitung,
    3. mechanische Beschädigung,
    4. nicht fachgerechte, selbständige Montage durch den Kunden,
    5. willkürliche Reparatur und Umrüstung,
    6. Fahrlässigkeit des Kunden,
    7. Anwendung von unsachgemäßer Mittel zur Reinigung und Instandhaltung,
  10. Weitere Ansprüche des Kunden, unabhängig von Rechtsgrundlage sind ausgeschlossen, es sei denn unsere Haftung sich aus Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder fehlender garantierter Eigenschaft des Verkaufsobjekts. Wir haften nicht für Beschädigung und Verschmutzung des Liefergegenstands, die nach Entgegennahme durch Dritte oder in Folge von unsachgemäßem Umgang und Pflege entstanden sind.
  11. Mängel am Teil der Lieferung berechtigen nicht zur Reklamation der gesamten Lieferung.
  12. Die Ware, die der Kunde als mangelhaft anzeigt, kann auf seinen Wunsch abgeholt werden durch KWK FENSTERHANDEL. Bei berechtigter und anerkannter Reklamation trägt KWK FENSTERHANDEL die Kosten der Abholung. Soll sich die Reklamationsanzeige als unberechtigt erweisen, trägt der Kunde diese Kosten in voller Höhe von 100 EUR netto.
  13. Die Verjährungsfrist bei unseren Lieferungen und Dienstleistung ist grundsätzlich 2 Jahre, mit Ausnahme von Fällen, wo die Verjährungsfrist gemäß § 638 Abs. 1 Satz 1 BGB 6 Monate beträgt. Die Verjährungsfrist beginnt am Tag der Lieferung oder Entgegennahme. Die Garantiedauer von 6 Monaten gilt auch für Kaufverträge, zum Beispiel über Lieferung von Ersatzteilen u.ä. Garantie wird nicht gegeben für Lieferung und Montage gebrauchter Produkte mit Ausnahme von Haftung für garantierte Eigenschaften und grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

§8. Widerrufsrecht für Verbraucher.

  1. Das Recht auf Vertragsrücktritt gilt nicht für Lieferung von auf Wunsch des Kunden zugeschnittenen Waren, sowie in Fällen, wo die Ware zugeschnitten wurde auf spezifischen, individuellen Bedarf und Wunsch des Kunden, oder wo die Ware nach seiner individuellen Wahl hergestellt wurde.
  2. Der Kunde hat Anspruch auf Vertragsrücktritt innerhalb von 14 Tagen nach erfolgter Warenlieferung ohne Angabe von Gründen mit der Einschränkung vom vorstehenden Abs. 1. Die Frist für Vertragsrücktritt beträgt 14 Tage nach Inbesitznahme der Ware durch den Kunden oder durch von ihm genannte dritte Frachtführer.

Zur Geltendmachung des Anspruchs auf Vertragsrücktritt ist bei uns eine ausdrückliche Erklärung einzureichen (KWK FENSTERHANDEL GmbH – Sigrid-Undset-Str. 8 15831 Mahlow oder per Email info@kwk-fensterhandel.de) (zum Beispiel ein Schreiben per Post, Fax oder Email) über beabsichtigten Vertragsrücktritt. Zur Fristwahrung bei Vertragsrücktritt genügt eine schriftliche Mitteilung über Inanspruchnahme des Vertragsrücktritts vor Fristablauf. Der Vertragsrücktritt kann schriftlich erfasst werden mittels nachstehenden Musters:

KWK FENSTERHANDEL GmbH
Sigrid-Undset-Str. 8
15831 Mahlow
e-mail: info@kwk-fensterhandel.de

Ich / Wir (*) trete / treten hiermit von dem von mir / uns geschlossenen Kaufvertrag von folgenden Waren (*) / Leistungen (*) aus der Bestellung Nr ……………..
Unterschrift und Datum
(nur bei Inanspruchnahme des Vertragsrücktritts per Post).

§9. Folgen des Widerrufs

  1. Bei Rücktritt von diesem Vertrag werden alle vom Kunden getätigten Zahlungen spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Erklärung über Vertragsrücktritt zurückgezahlt.
  2. Die Rückzahlung an den Kunden erfolgt in demselben Wege, in welchem die ursprüngliche Zahlung durch den Kunden getätigt wurde, es sei denn es liegt eine andere Vereinbarung vor. Gebühren bezüglich der Rückzahlung gehen in keinem Fall zu Lasten des Kunden. KWK FENSTERHANDEL kann eine Rückzahlung verweigern, falls die Ware vom Kunden nicht zurückgegeben wurde. Die Rückgabe oder Übergabe der Ware hat an KWK FENSTERHANDEL unverzüglich zu erfolgen, jedenfalls nicht später als 14 Tage nach erfolgter Mitteilung durch den Kunden an KWK FENSTERHANDEL über Vertragsrücktritt. Die Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde die Ware innerhalb von 14 Tagen zuschicken lässt. Der Kunde trägt direkte Kosten der Warenrückgabe. Der Kunde trägt die Kosten des Verlusts an Warenwert nur dann, wenn den Warenwertverlust der Kunde zu vertreten hat.
  3. Ausschluss und vorzeitiger Ablauf des Anspruchs auf Vertragsrücktritt

Anspruch auf Vertragsrücktritt gilt nicht für folgende Verträge:

  • Liefervertrag über vorgefertigte Waren, in dem die individuelle Wahl, Vereinbarung oder Festlegung des Konsumenten maßgeblich ist, oder wo es auf den individuellen Bedarf des Kunden zugeschnitten wurde,
  • Liefervertrag über Waren, die schnell verderblich sind, oder deren Haltbarkeitsdauer schnell ablaufen könnte,
  • Liefervertrag über Waren, die nach erfolgter Lieferung aufgrund eines spezifischen Charakters untrennbar mit anderen Waren verbunden sind.

§10. Gerichtsstand und das geltende Recht

  1. Der Gerichtsstand ist Zossen.
  2. Für alle Rechtsverhältnisse zwischen dem Unternehmen und dem Kunden gilt das deutsch Recht.

§11. Alternative Streitbeilegung

Gemäß Art 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG in Verbrauchersachen

Die EU-Kommission stellt Konsumenten eine Internetplattform für Streitbeilegung zur Verfügung auf http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind weder verpflichtet noch willens, an diesen Streitbeilegungen vor der Verbraucherschlichtungsstelle beteiligt zu sein.

§12. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Unwirksame Bestimmung wird ersetzt durch eine neue Bestimmung, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am meisten entspricht.

Kostenlose Beratung
Email
Online-Konfigurator
Kontaktformular
Whatsapp
Telefon

Kundenrezensionen

KWK Fensterhandel

Kundenrezensionen

Werner 28/06/2021

Sie bieten alle Arten von Fenstern an. Die Fenster sind sehr ordentlich gemacht.

Viviane 23/06/2021

Ein guter Fensterhersteller ist einer, der Fachwissen, Erfahrung und bewährte Technologien auf angemessene Weise kombiniert.

Tilo 22/06/2021

Sie sind nicht nur sehr energieeffizient, sondern auch langlebig und technisch und ästhetisch durchdacht.

Thilda 17/06/2021

Energieeffiziente Fenster bedeuten Geldersparnis beim Heizen.

Sophia 14/06/2021

Fenster sind langlebig und werden in modernen Technologien hergestellt.

Sascha 09/06/2021

Das Unternehmen bietet schöne und solide gefertigte Aluminiumfenster an.

Rene 04/06/2021

Gute Erfahrungen sind eine gute Empfehlung.

Odilla 02/06/2021

Sehr hochwertige Fenster zu einem vernünftigen Preis.

Lila 31/05/2021

Ich habe eine Aluminiumtür gekauft. Sie ist in Ordnung.

Josine 28/05/2021

Verkaufsabteilung - Zusammenarbeit ohne Beschwerden.
Weiterlesen...